Sport, Sucht oder cooles Hobby?

E-Gaming und E-Sport in der Kinder- und Jugendarbeit

Am Donnerstag, 30. April 2020 von 18:00 bis 21:00 Uhr

Leitung: KJR Pinneberg e.V.,

gemeinsam mit: ELC Gaming GmbH – Matthias Zander
                                    Jugendschutz Kreis Pinneberg
                                    Elmshorner Männer-Turnverein (EMTV)

Kosten: 5 € / 10 € 


Computerspiele gehören zur Jugendkultur und sind damit auch Teil oder Thema unserer
Jugendarbeit. E-Sports bzw. E-Gaming sind ein weltweit stark wachsendes Phänomen und
begeistern mit elektronischen Wettkämpfen überall die Massen, füllen die größten Hallen
und erreichen online Millionen von Zuschauern.
Auch in einigen Vereinen werden elektronische Spiele immer attraktiver, wobei die
meisten zwischen E-Sport und E-Gaming differenzieren.
Ein absoluter Vorreiter dieser Bewegung in Deutschland war und ist die „ELC Gaming
GmbH“ aus Siek in der Nähe von Hamburg. Die Firma ist ein international bekannter
Turnierorganisator sowie gefragter Inhaltsentwickler in der globalen Welt des
E-Sports/Gaming. Vielleicht hat der eine oder andere den HyperX E-Sports Truck auf
unserem Familientag in Appen erlebt. Jedoch
gibt es auch Kritiker und Warner. Wir möchten mit den Teilnehmenden diskutieren,
unter welchen Umständen E-Games einen guten oder keinen Platz in
der Arbeit mit Jugendlichen haben. Dabei werden Befürworter, Kritiker und der
Jugendschutz zu Wort kommen. Dieses Seminar richtet sich an alle Interessierten
zu diesem Thema.

mehr zu diesem Seminar unter www.kjr-pi.de

Kreisjugendring Pinneberg

  • Düsterlohe 5
  • 25355 Barmstedt

Auf einen Blick