"Mensch tu was !" Gruppe gegen Gewalt im häuslichen Nahbereich

Offene Gruppe für Erwachsene ( ab 18 Jahren ) , die gegen ihre Partner*innen gewalttätig geworden sind.

Der Zugang zur Gruppe kann sowohl durch öffentliche Einrichtungen ( z.B. Gericht, Staatsanwaltschaft, Jugendamt ) oder Druck der/des Partner*in , als auch durch Eigeninitiative erfolgen. Die Gruppenarbeit richtet sich nach dem Kieler Interventions- und Kooperationskonzept (KIK). Ziel der Gruppenarbeit : Teilnehmer*innen erkennen und lernen Beziehungskonflikte und -krisen gewaltfrei zu bewältigen und tragen damit wesentlich zum Schutz iher Partner*innen und Kinder vor sich selbst bei. Folgende zentrale Themen stehen im Vordergrund : Verantwortlichkeit, Rekonstruktion und Bearbeitung  der eigenen Gewalthandlungen, Situations- und Konfliktanalyse anhand typischer Beispiele, Phantasie- und Impulkskontrolle, eigene Wahrnehmung, Erkennen von Risikosituationen, Männerbild, Frauenbild, Einfühlungsvermögen, Entwicklung von gewaltfreien Handlungsalternativen, Erarbeitung von Rückfallvermeidungsplänen, "Rettungsringen" bzw. "Notfallkoffern".

Arbeitsweise : Gespräche, Diskussionen, Rollenspiel, Paarberatungen, Übungen. vorgesehen sind 18 Sitzungen, Teilnehmerzahl 4-8 Personen.

Kosten : 120.-€ für Berufstätige, 75.-€ für Leistungsempfänger

Gruppenleitung : Markus Jung und Joanna Mix

Ort : im Brückenhof Neue Straße 7 in Elmshorn

Kontakt :

Telefon : 04121 - 7017721

E-Mail : mensch-tu-was@brueckeelmshorn.de

Brücke Elmshorn e.V., Geschäftsstelle

Auf einen Blick