Beratung und Therapie bei Medikamentenabhängigkeit

Es ist nicht leicht, eine Abhängigkeit - ganz gleich welcher Art - zuzugeben. Die Angst davor, entdeckt zu werden, führt zu manchen Reaktionen, die Sie nicht für möglich gehalten hätten.

Sie möchten diese Abhängigkeit verheimlichen, verstecken und möglichst ignorieren. Sie möchten nicht auf Ihr verändertes Aussehen und Verhalten angesprochen werden. Doch Ihre Umwelt hat schon längst bemerkt, dass irgend etwas nicht stimmt.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Suchtberatung Pinneberg möchten Ihnen dabei helfen, Ihre Abhängigkeit zu überwinden. Gemeinsam mit Ihnen suchen wir nach Lösungen, damit Sie aus dieser Sackgasse herausfinden. Wir nehmen uns Zeit für Sie, wir hören Ihnen zu und gehen mit Ihnen, Ihren Angehörigen und Freundinnen/Freunden zusammen diesen schwierigen Weg.

Alle Mitarbeiter/-innen haben eine therapeutische Zusatzqualifikation und unterliegen der Schweigepflicht. Die Beratung kann auf Wunsch auch anonym erfolgen.


Zurück